Startseite > Basketballjugend > Minibasketball

Minicamp 2017

Dienstag, 25. Juli 2017

Spiel, Spaß und Basketball in Flöha


Minicamp.JPG

Das Minicamp begann mit dem check In, wo sich Camper und Coaches zum ersten Mal sahen. Nachdem alle Taschen im Zimmer verstaut waren gingen Alle für das Campfoto auf den Abenteuerspielplatz und brachten sich in die richtige Pose. Anschließend stellten sich die Coaches vor.

Um die Spieler in die 3 Leistungsgruppen zu unterteilen wurden basketballspezifische Staffelspiele gespielt. Zum Beispiel Tempodribbling, Slalomdribbling und Zielwurf.

Für die nächsten Tage stand der allseits beliebte Morgenlauf auf dem Programm, täglich gab es 3 Trainingseinheiten. Jede Einheit bestand aus Ballhandling, Werfen, Passen und Athletik aber auch Spiele gegeneinander wo man das gelernte gleich anwenden konnte. Ein weiterer Bestandteil der Trainingseinheiten waren die Wettbewerbe, wo sich jeder beim Seilspringen, Werfen, 1-1, und beim Unterarmstütz messen konnte.

Auch für die Freizeit wurde genug Platz gelassen, so konnte man Minigolf oder Tischtennis spielen. Bei der durchgeführten Schnitzeljagd waren Wissen und sportliche Fitness gefragt, hier hatten sich die Coaches einiges ausgedacht. Abkühlung gab es natürlich auch, das Eis essen kam auch nicht zu kurz, es war ja warm genug. Am Donnerstag sollte es dann Lagerfeuer und Stockbrot geben, doch das fiel wortwörtlich ins Wasser. So grillten unsere Grillmeister tapfer unter einem übergroßen Regenschirm und im Zelt gab es dann Hähnchen, Steak, Würstchen und Grillkäse.

Nach dem Essen kamen die Showact’s, jedes Zimmer hatte sich etwas ausgedacht. So sah man eine Klatsch-Attraktion, Kaugummiblasen, Schauspielwitze, Sketche über die Finanzwelt und Johnny Deep. Des Weiteren hörte man Witze. Wer seine Sachen irgendwo vergessen oder verloren hatte, konnte sie durch gute Gebote bei der Versteigerung wieder zurück bekommen.

Schnell verging die Woche im Minicamp und damit auch die Trainings, doch die Coaches hatten sich für das letzte Training viele lustige Sachen ausgedacht. So gab es dann Mattenball, Brennball, Feuer-Wasser-Sturm gespielt natürlich gab es auch 4-4 und 5-5 Basketball. Bei der Siegerehrung wurde vom wertvollsten Spieler über 1-1 Gewinner oder Einsatz ohne Limit (neu) bis zum Spieler mit der besten Entwicklung geehrt.

Für die saubersten Zimmer gab es ebenfalls Preise (3 supersaubere Zimmer), das unsauberste Zimmer erhielt unter tosendem Applaus der Eltern und Coaches einen Sonderpreis, Putzlappen! Unter allen Ehrungen wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Im Unterarmstütz wurden 8:30 min geschafft, dies ist eine hervorragende Zeit! Nun ging jeder in seine Gruppe und erhielt die Teilnehmerurkunde und ein kurzes Feedback vom Trainer. Anschließend verabschiedeten sich alle.

Wir bedanken uns für die schöne Zeit mit den Campern und Coaches und hoffen jeder hatte Spaß und konnte genug lernen um nach den Ferien etwas verbessert in die neue Saison zu starten.

Antonia Voigt
(BFD im BVS)