Startseite > Basketballjugend > Maßnahmen

Bundesjugendlager 2018

Mitteldeutsche Auswahl - Jungen

Freitag, 12. Oktober 2018

Nach 1 ½ -jähriger Vorbereitung war es vom 29.09-2.10.2018 für die Mitteldeutsche Auswahl 04m soweit, das Bundesjugendlager des DBB stand als größte Sichtungsmaßnahme an.


MDA_mnl..jpg

Das Team bestand aus 12 Spielern aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen: Fidelius Kraus, Dominykas Pleta (BIG Gotha) Fabian Rohmeyer, Ben Rothammel (Science City Jena), Nick Lasch, Nils Tannenhauer, Emilio Rinner, Brendan Gregory (Niners Chemnitz), Lukas Passarge (ehemals MCB, Science City Jena), Ben Köhler (ehemals USC Magdeburg, Science City Jena), Max Nwokedi (ehemals USV Halle, Science City Jena), Jan Papenfuß (USC Leipzig).

Die Trainer waren Tobias Heinig (BVSA), Torsten Rothämel (TBV) und Jonas Schumann (BVS/TBV).

Der erste Schritt hin zur Sichtung war der Athletiktest des DBB, welcher nach einer langen Busanreise Samstag Nachmittag durchgeführt wurde. In diesem konnten sich die Jungs in der neuen Umgebung akklimatisieren und ihre Fähigkeiten abseits des Feldes demonstrieren.

Am Sonntag stand nach einer kurzen Trainingseinheit die erste Bewährungsprobe gegen den Westdeutschen Basketballverband an, leider musste sich die Auswahl der Intensität des Gegners am Ende geschlagen geben. Diese erste Auftaktniederlage sollte den Siegeswillen der MDA jedoch nicht brechen. So konnten sich die Jungs am Montagmorgen einen wohlverdienten 14- Punkte Sieg über die Bayernauswahl sichern.

Das letzte Spiel der Gruppenphase gegen den Niedersächsischen Basketballverband forderte jedoch alles von den mitteldeutschen Spielern ab. Am Ende musste man sich den taktischen Ausrichtung des Gegners geschlagen geben und in den Platzierungsspielen am letzten Turniertag glänzen.

Der letzte Turniertag stand ganz im Zeichen der Sichtung. Die Spieler der MDA zeigten trotz der Niederlagen des Vortages ihre persönlichen Bestleistungen und erlangten einen 55:45 Sieg über die Spielgemeinschaft Nord (Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern). Im letzten Spiel des Turniers stand eine Neuauflage des Bayernspiels an. Die durch Krankheiten und zunehmende Belastung geschwächte MDA musste sich jedoch im Rückspiel der stark aufspielenden bayrischen Auswahl geschlagen geben und blickte nun, nach Erreichen des 6. Platz, voller Erwartung auf die anstehende Verkündung der gesichteten Spieler.

Punkt 18 Uhr verkündete Bundestrainer Alan Ibrahimagic die gesichteten Spieler, von denen vier aus den Reihen der Mitteldeutschen Auswahl stammten. An dieser Stelle gratulieren wir den gesichteten Spielern: Fidelius Kraus, Max Nwokedi, Nick Lasch, Lukas Passarge. Wir wünschen ihnen viel Erfolg beim Lehrgang in Bad Blankenburg.

Abschließend ist ein Dank an alle Auswahlspieler, Heimtrainer und Eltern auszusprechen, die das positive Abschneiden der Auswahl erst möglich machten.

Jonas Schumann
Auswahltrainer