Startseite > Basketballjugend > Maßnahmen

MDA Sichtungs- und Leistungscamp der Mädchen

Mittwoch, 15. August 2018

Vom 7.-9. August trafen sich die Mädchen des Jahrganges 2003 zur Vorbereitung auf die neue Saison in Flöha


LC_MDA_wbl_2018_klein.jpg

Höhepunkt wird das Bundesjugendlager in Heidelberg vom 29. September bis 2.Oktober.

Gleichzeitig fand in Flöha, im Förderverein für Nachwuchssport auch das MDA Sichtungscamp des Jahrganges 2004 statt. Insgesamt waren 30 Mädchen am Start (es fehlten Lena Dziuba und Lilli Frölich, da sie erfreulicher Weise eine Einladung zum U15 Nordseecup des DBB erhielten).

So wurde von Sandra Rosanke und Thomas Seltner an gruppentaktischen Schwerpunkten mit den 2003er Mädels gearbeitet, während der Jahrgang 2004 von Rene Naumann geführt wurde mit dem Ziel die besten Spielerinnen für die zukünftige MDA zu finden. Da bereits 5 Spielerinnen des jüngeren Jahrganges in der MDA 2003 zum Einsatz kommen und sicher das Gerüst der MDA 2004 bilden, galt es die verbliebenen Plätze zu besetzen.

So schafften schließlich folgende Spielerinnen den Sprung in die Auswahl:

Lea Steinbrück, Leni Beier, Leann Rebentisch, Vanessa Wank,(Chemcats Chemnitz) Leonie Fricke, Paula Schierhorn, (Henrike Ahnert Ladybaskets Jena), Julia Wilde (TSG Markkleeberg), und Annika Schwarz (Science City Jena)

Die verbleibenden freien Plätze werden in der Zukunft besetzt, hier wird sich zeigen wer sich wie im Verein entwickelt. Auch hier gilt die Nominierung ist nur eine Momentaufnahme und bis zum Bundesjugendlager wird es sicher noch die eine oder andere Veränderung geben.

Ich wünsche allen Spielerinnen eine erfolgreiche und wenn möglich verletzungsfreie Saison

A. Kretzschmar
Verbandstrainer