Startseite > Basketballjugend > Maßnahmen

Sichtung 2014

Donnerstag, 6. November 2014
Auswertung des Sichtungslehrganges und der MDA Sichtung 2001 weiblich


Der positive Trend im Mädchenbereich setzt sich fort. Von insgesamt 22 eingeladenen Spielerinnen, reisten 17 Mädchen aus 6 sächsischen Vereinen nach Chemnitz, um sich in einem Trainingslehrgang auf die MDA Sichtung vorzubereiten. Die Schwerpunkte lagen in der Verbesserung der Grundtechniken und im 1-1 Spiel sowie im gruppentaktischen Bereich give& go, cut&fill, plus die dazugehörige Verteidigung.

Besonders im Spiel 1-1 konnten große Fortschritte erzielt werden.
Für die MDA Sichtung konnten sich dann 14 sächsische Mädchen qualifizieren, welche ihre Spielfähigkeit in den gemischten Spielen unter Beweis stellten. Hier zeigte sich einmal mehr die solide Grundausbildung der jungen Sächsinnen. Von den vorerst 14 vergebenen Kaderberufungen konnten sie sich 10 erkämpfen. Auch wenn es bei einigen Mädchen nicht ganz gereicht hat möchte ich allen für ihren Fleiß und Einsatzbereitschaft danken. Da bis zum Bundesjugendlager im Oktober 2016 noch viel Zeit vergeht haben alle auch die Möglichkeit durch fleißiges Heimtraining, den Besuch des Stützpunkttrainings und durch Eigeninitiative (Entwicklung von Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer) den Sprung in die MDA zu schaffen. Für die Nominierten Spielerinnen gilt es natürlich darum, ihre erkämpfte Position zu verteidigen.

Vom BVS wurden in die MDA 2001 nominiert:
Linnea Buschbeck(02),Tina Grundmann(02),Eileen Lorenz(02),Elea Gaba, Anabel Neuber Valdez, Jil Naja König, Julia Wolfram, Chiara Schmiedl - alle ChemCats; Caroline Jaschik- TU Dresden; Lilli Frölich (03) TSG Markkleeberg

Herzlichen Glückwunsch!

TN_2001_w.JPG Gesichtete_2001_w.JPG IMG_3628.JPG
Teilnehmer gesichtete Spielerinnen 01wbl.