Startseite > Basketballjugend > Maßnahmen

Mitteldeutsche Auswahl

Montag, 11. November 2013

Nachsichtung des Jahrganges 2000 weiblich in Chemnitz


MDA00w_Nominierte_Nachsichtung2013.jpg

Nach der Veränderung der Jahrgänge zum Bundesjugendlager, machte sich für den Jahrgang 2000 weiblich eine Nachsichtung erforderlich. 2 Mädchen aus Sachsen Anhalt und 17 sächsische Mädchen nahmen an der Sichtung teil. Unter den 17 BVS Spielerinnen waren bereits 3 Spielerinnen des Jahrganges 2002 und 7 Spielerinnen des Jahrganges 2001.

Es war zu erkennen, dass vor allem die Mädchen des BVS einen Ausbildungsvorsprung haben. Dennoch waren auch beim BVSA einige interessante und sportliche Mädchen dabei. Hier gilt es nun im Vereinstraining an einfachen technisch- taktischen Vorgaben des Passens, Dribblings und des Befreiens zu arbeiten.

Nach den gemischten Spielen haben sich folgend Mädchen für die MDA 2000 angeboten:
BVS- Anja Oehm, Lisa Lißner, Blanka Stammer, Svantje Buschbeck, Antonia Voigt, Lilli Reif, Una Gotthardt (alle Jg.2000) Chiara Schmiedl, Jil Naja König, Elea Gaba, Alina Zwisler, Anabel Neuber, Elea Gaba (alle Jg.2001)
BVSA- Helen Lißon, Charlotte Kreuter, Leonie Wackermann (alle Jg. 2000)
Mit diesen 15 Spielerinnen wollen wir uns auf das Bundesjugendlager in 2015 vorbereiten.

Für die Sichtung des Jahrganges 2001 der MDA, die im nächsten Jahr stattfinden wird, haben sich bereits empfohlen:
Jessica Kraiß (2001), Sarah Bernhardt (2001), Tina Grundmann (2002), Eileen Lorenz (2002), Linnea Buschbeck (2002)

Die nächste Maßnahme der MDA 2000 sind die Spiele der Leistungsliga Ost am 17.11.2013 in Halle. Entsprechend Kapazität werden die für 2001 gesichteten Mädchen nach Absprache mit zu einzelnen Maßnahmen eingeladen.

(Auf dem Foto v.l.: Alina, Leonie, Charlotte, Chiara, Blanka, Anabel,
Elea, Jil, Una, Lilli, Lisa, Antonia, Svantje- es fehlen Anja Oehm und Helen Lißon)