Startseite > Basketballjugend > Maßnahmen

Sachsenauswahl Jungen Jg. 2001

Montag, 21. Oktober 2013
Neuformierte Sachsenauswahl der Jungen des Jahrgangs 2001 trifft sich zum ersten gemeinsamen Training
SA_mnl._2001.jpg

Vom 18. bis zum 20. Oktober traf sich die neuformierte Sachsenauswahl der Jungen des Jahrgangs 2001 zum ersten gemeinsamen Training. Der Lehrgang, welcher von Freitag bis Sonntag im Schulzentrum Sport in Chemnitz stattfand, hatte zum Ziel, die 12 besten Spieler für die Sichtung der Mitteldeutschen Auswahl (15.-16. November) zu bestimmen und zu einem Team zusammenwachsen zu lassen.

Aufgrund der bevorstehenden Oktoberferien, waren in der ersten Trainingseinheit doch noch einige Konzentrationsschwächen bemerkbar. Doch nach neunzig Minuten intensiver Arbeit am Schnellangriff waren letztlich alle Spieler gedanklich beim Basketball angekommen. In den übrigen Trainingseinheiten arbeiteten alle Spieler fokussiert an individueller Technik wie Ballhandling, Passen oder Fußarbeit und an den taktischen Vorgaben der Trainer. Aber auch die Verteidigung kam keinesfalls zu kurz. So wird wohl insbesondere der Samstag den Spielern im Gedächtnis (oder in Form von Muskelkater in den Beinen) bleiben. Hier standen insbesondere die Verteidigung im eins gegen eins, aber auch das gruppentaktische Verteidigungsverhalten auf dem Programm.

Als Höhepunkt war am Sonntag noch ein Spiel gegen die Auswahl der Mädchen des Jahrgangs 2000 geplant. Alle Spieler und Spielerinnen gaben ihr Bestmögliches und lieferten sich einen engagierten, von Tempo geprägten Schlagabtausch. Besonders überraschend war, das gerade der Fastbreak-Angriff den Jungs zu vielen einfachen Punkten verhalf. Das zunächst durchwachsene Training schien sich doch ausgezahlt zu haben. Im Angriffsspiel bewiesen die Mädchen dennoch, dass sie schon länger zusammen trainieren als die Jungen. Das gute Zusammenspiel stellte die männliche Auswahl des Öfteren vor Probleme in der Verteidigung. Nichtsdestotrotz waren viele Verbesserungen zum ersten Lehrgangstag zu erkennen.

Ein besonderer Dank soll noch an die Mitarbeiter des Sporthorts des ISB Chemnitz gehen. Sie boten den angereisten Spielern und Trainern aus Dresden und Leipzig einen angenehmen Schlafplatz und versorgten sie mit leckerem Frühstück.

Am Lehrgang nahmen teil: Stefan Pflug, Emilio Geißler, Luka Pfalz, Henry Schumann, Vincent Luck, Felix Hutschenreuther, Matthew Weinhold (alle BV Chemnitz), Steve Lang (Dresden Titans), Tilmann Bockhacker (BC Dresden), Jakob Rothemund (TSG Markleeberg), Jan Aurov, Brandon Barron, Tim Schmiedel und als Trainer Justin Schlünken (alle USC Leipzig).

Für das Sichtungsturnier im November qualifizierten sich folgende Spieler: Stefan Pflug, Emilio Geißler, Luka Pfalz, Matthew Weinhold (alle BV), Steve Lang, Tilmann Lorenz (Dresden Titans), Jan Aurov, Brandon Barron, Tim Schmiedel und Constantin Fruth (alle USC Leipzig)

Justin Schlüncken
Auswahltrainer