Startseite > Basketballjugend > Maßnahmen

Sachsenauswahl Mädchen Jg.2000

Freitag, 11. Oktober 2013
BVS- Mädchen auf Reisen nach Chomutov (Tschechien) und Bozen (Italien)
IMG_2063.jpg

Der September hatte es für unsere Auswahl- Mädchen der Jahrgänge 2000 und 2001 echt in sich! Nachdem die Mitteldeutsche Auswahl 2000 als eines der jüngsten Teams am Landesverbandsturnier in Chemnitz teilnahm, folgten Turniere in Chomutov (Tschechien) und Bozen (Italien) an den darauf kommenden Wochenenden.

Dabei machten sich die 2000er- Mädchen, unterstützt von einigen 2001ern, auf den einstündigen Weg nach Chomutov. Das Team um Landesverbandstrainer Andreas Kretzschmar und Assistenztrainerin Juliane Path traf hier zunächst auf zwei noch nicht allzu erfahrene tschechische Mädchenmannschaften. Beide Spiele konnten unsere Spielerinnen deutlich für sich entscheiden, wobei das im Training geübte nun auch spielerisch zum Einsatz kam. Im Finale angekommen, traf unser Team auf sehr starke Prager Mädchen. Dieses Spiel sollte um einiges schwieriger werden als die vorhergehenden. Mit der Aggressivität der tschechischen Spielerinnen konnten unsere Mädchen nur schwer mithalten und hatten ganz schön zu kämpfen, den Anschluss zu halten. Nach einer furiosen Aufholjagd im letzten Viertel des Spiels wurde vom Kampfgericht ein Fehler an der Anzeigetafel entdeckt, der dazu führte, dass das Spiel sehr knapp und unglücklich in den letzten 10 Sekunden verloren ging. Trotz dieser Niederlag, blieb eine sonnige Erinnerung, denn drum herum war alles sehr gut organisiert und das Essen war spitze!

Am darauf folgenden Wochenende machte sich erneut ein BVS- Bus und zwei PKWs voll mit 10 motivierten Mädchen, zwei Trainern ( Andreas Oehm und Juliane Path ) und vier Vätern auf den weiten Weg nach Bozen in Italien. Nach einer 7 stündigen Fahrt mit etlichen Mautkontrollen und staunenden Blicken in die Berge war es endlich geschafft und es stand erst einmal eine Eisverkostung an. Nachdem dieses als „super lecker“ befunden wurde, ging es in ein gemeinsames Training mit der ansässigen Mädchenmannschaft und dessen Trainern. Schnell fanden die Spielerinnen einen Draht zueinander und beim anschließenden gemischten Spiel wurden erste Banden geschlossen. Nach dem Training lernte man sich in den Gastfamilien bei gemeinsamem Abendbrot und Spiele- Abenden besser kennen und schöpfte Kraft für den anstehenden ersten Spieltag des Turnieres. Das erste Spiel bestritten unsere Spielerinnen gegen eine Jungsmannschaft, welches knapp gewonnen werden konnte. Nach dem Mittagessen folgte eine einstündige Shopping- Jagd durch die Bozener Mittagssonne. Im zweiten Spiel trafen unsere Mädchen nun auf die Bozener „Gastschwestern“. Sichtlich ermüdet von der mittäglichen Shoppingtour, fiel es unseren Spielerinnen schwer, in ein gutes Basketballspiel zu finden. Das Spiel ging somit zwar verdienter, aber nicht aller bester Maßen, siegreich an unser Team. Nach gemeinsamem Pizza-Essen mit Gasteltern und den sächsischen Trainern fand nun auch ein sehr warmer Samstag sein Ende und es folgte der letzte Spieltag. Auch das letzte Spiel konnten unsere Mädchen siegreich bestreiten. Der jetzige Gegner zeigte sich zwar durchaus verbissener, konnte aber gegen unsere schnellen und zum Teil schon sehr erfahrenen sächsischen Spielerinnen nicht viel ausrichten und musste sich so geschlagen geben. Mit drei Siegen im Gepäck, ging es für die Sachsen nun in die kalte Heimat zurück. In Erinnerung blieb ein wunderbares Wochenende in Italien. Die italienischen Spielerinnen werden uns vorrausichtlich im April 2014 besuchen kommen. Die Freude darauf ist schon jetzt sehr groß!

Juliane Path